Donnerstag - 11. September 2014

Anspruchsvolles Bildungsprojekt aus Werl in Bayer-Schulförderprogramm aufgenommen:

Schule trifft Wissenschaft – Wissenschaft trifft Schule

Bayer-Stiftung fördert Zusammenarbeit des Marien-Gymnasiums mit Universitäten Bochum und Bielefeld mit 8.500 Euro / Seit 2007 bereits 368 Bildungsprogramme an deutschen Bayer-Standorten mit rund 3,6 Millionen Euro von Bayer Science & Education Foundation unterstützt
more imagesdownload
Feierliche Urkundenübergabe am Marien-Gymnasium in Werl: (v.r.) Stiftungsvorstand Timo V. Schmitt-Lord, Fachlehrer und Leiter des Schulprojektes Okka Hagemann und Marco Hagedorn sowie  Dr. Olivia Masseck, Ruhr Universität Bochum.

Bergkamen/Werl, 11. September 2014 – Wissenschaftliches Arbeiten durch den regelmäßigen Austausch mit Universitätsforschern stärker in den schulischen Unterricht integrieren – so lautet das Ziel eines neuen Projekts des Werler Marien-Gymnasiums. Im Mittelpunkt der Initiative stehen Labortage zu Fragestellungen auf den Gebieten der Neurobiologie, Genetik, Ökologie und Evolution, die gemeinsam mit den Universitäten Bielefeld und Bochum ausgerichtet werden. Auf diese Weise entsteht ein enger fachlicher Austausch zwischen den Schülern und den universitären Kooperationspartnern. Die Bayer Science & Education Foundation fördert das pädagogisch anspruchsvolle Bildungsprojekt mit 8.500 Euro.

„Die Bayer-Stiftung unterstützt das Projekt gerne, da es Abiturienten ermöglicht, unter fachkundiger Anleitung neue naturwissenschaftliche Arbeitsweisen zu erproben und im Rahmen einer Individualförderung zu vertiefen“, sagt Thimo V. Schmitt-Lord, Vorstand der Bayer Science & Education Foundation. „Mithilfe der Stiftungsmittel kann das Gymnasium seine bereits vorhandene molekularbiologische Laborausstattung noch einmal erweitern.“

In den Jahren 2009 bis 2011 hat die Bayer-Stiftung bereits die „Moos und Nematoden AG“ des Marien-Gymnasiums unterstützt, die beim Wettbewerb „Schule trifft Wissenschaft“ der Robert-Bosch-Stiftung den zweiten Platz belegte. „Dank der weiteren Förderung können wir das neue Konzept dauerhaft in der Qualifikationsphase installieren und den Schülern an mehreren Labortagen das Experimentieren im wissenschaftlichen Kontext ermöglichen“, freut sich Biologie- und Chemielehrer Marco Hagedorn.

Der Stiftungsrat der Bayer Science & Education Foundation wählte das Werler Schulprojekt in der aktuellen Förderrunde neben 53 weiteren pädagogisch anspruchsvollen Bildungsprojekten aus. Das Bayer-Schulförderprogramm unterstützt Lehrer im Umfeld der deutschen Bayer-Standorte bei ihren Ideen, den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht attraktiver und innovativer zu machen. Seit Programmstart im Jahr 2007 förderte die Bayer-Stiftung bereits 368 Schulprojekte mit der Gesamt-Summe von 3,6 Millionen Euro. In Bergkamen und Umgebung wurden bisher 36 Projekte mit insgesamt 203.362 Euro unterstützt.

Drei Säulen der Bayer-Schulförderung
Die Förderung der Schulbildung in Deutschland ruht bei Bayer auf drei Säulen: Das Schulförderprogramm der Bayer-Stiftung unterstützt gezielt Schulen im Umfeld der deutschen Konzern-Standorte. In eigenen Schülerlaboren – den so genannten "BayLabs" – ermöglicht das Unternehmen Schülern, eigenständig unter professioneller Anleitung spannende Experimente zu den Themen Gesundheit, Pflanzen und Materialien auszuführen und dadurch die praktische Wissenschaft hautnah kennen zu lernen. Zudem ist Bayer in Nordrhein-Westfalen neben dem eigenen Schultechnik-Wettbewerb langjähriger Partner der Schülerwettbewerbe „Jugend forscht“, der „Internationalen Biologie-Olympiade" und der „Internationalen Chemie-Olympiade".

Mehr Informationen zur Bayer Science & Education Foundation sowie Förderanträge unter www.bayer-stiftungen.de.

Über Bayer HealthCare
Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 18,9 Mrd. Euro (2013) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit 56.000 (Stand: 31.12.2013) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Mehr Informationen unter www.healthcare.bayer.de

Das Pressecenter von Bayer HealthCare ist nur einen Klick entfernt: presse.healthcare.bayer.de

Für Social Media-Nutzer:
Besuchen Sie Bayer auf Facebook unter: www.facebook.com/Bayer
Folgen Sie uns zu Nachhaltigkeits-Themen auf Twitter unter: twitter.com/Bayer_SD

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayerpharma.de.
Folgen Sie uns auf Facebook: http://www.facebook.com/healthcare.bayer


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG