Dienstag - 23. September 2014

Schicke Bahnen mit Bayer-Kunststoffen

Polycarbonate sorgen für mehr Individualität, Komfort und Sicherheit
more imagesdownload
Dank ihres hohen Lichtstreuvermögens eignen sich entsprechende Makrolon® Platten sehr gut als Lampenabdeckung im Innenraum von Schienenfahrzeugen.

Leverkusen, 23. September 2014 – Bahnfahren ist umweltverträglich und nachhaltig. Und mit einer schicken und funktionalen Innenausstattung wird es auch immer attraktiver. Hochleistungs-Kunststoffe von Bayer leisten dazu einen wichtigen Beitrag: Sie ermöglichen moderne Lichtkonzepte, bequeme Sitze und ein ästhetisches Ambiente. Auf der InnoTrans-Messe für Verkehrstechnik in Berlin spielt das Bahn-Interieur eine wichtige Rolle – und Bayer MaterialScience ist mit innovativen und nachhaltigen Materiallösungen mit an Bord.

Ein Schwerpunkt sind flammgeschützte Kunststoff-Platten der Marken Makrolon® und Bayblend®; sie bieten ein Höchstmaß an Sicherheit für die Fahrgäste. Die Produkte sind leicht und robust und überstehen auch Vandalismus-Attacken. Sie können in vielen Farbtönen eingefärbt werden, sogar mit besonderen Oberflächenstrukturen. Bahnbetreiber nutzen diese Gestaltungsfreiheit für einen unverwechselbaren Auftritt bei ihren Fahrgästen.

Angenehme Beleuchtung
Polycarbonat wurde vor mehr als 60 Jahren bei Bayer erfunden und kann in nahezu jede beliebige Form gebracht werden. Ohne Einfärbung ist der Kunststoff transparent und damit bestens geeignet für neue Lichtkonzepte. So kann zum Beispiel das grelle Licht energieeffizienter LEDs mit Hilfe spezieller Platten gezielt gestreut werden, um eine angenehme und gleichmäßige Innenraumbeleuchtung zu erzeugen.

Die Kunststoffplatten werden bei Bayer mit umweltverträglichen Verfahren hergestellt und können am Ende ihrer Nutzungsdauer recycelt werden.

Über Bayer MaterialScience:
Mit einem Umsatz von 11,2 Milliarden Euro im Jahr 2013 gehört Bayer MaterialScience zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2013 rund 14.300 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Diese Presse-Information steht auf dem Presseserver von Bayer MaterialScience unter www.presse.bayerbms.de zum Download bereit.

Mehr Informationen finden Sie unter www.materialscience.bayer.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG