Dienstag - 21. Juli 2015

Bayer-Stiftung vergibt Stipendien an zehn deutsche und fünf indische Schüler

Jungforscher reisen zu Wissenschafts-Camp in die USA

Teilnahme an zweiwöchigem Sommer Camp zum Thema „Gesundheit und Medizinwissenschaften“ am renommierten Center für STEM Learning der University of Colorado in Denver (USA)
more imagesdownload
Stipendiaten Leverkusen, Köln, Wuppertal, Hannoversch Münden, Berlin/Potsdam der Bayer-Stiftung vor der Abreise nach Denver, v.l.n.r.: Dennis Kirsch, Helena Lutz, Otis Kröhnke, Rebecca Thielemann, Kathrin Grunthal, Joshua Bunz-Ebsen, Alena Hensel, Tom Bockhorn, Malin Ploder, Tabea Spors, Flughafen Frankfurt/Main 25.07.2015

Leverkusen, 21. Juli 2015 – Badeurlaub mit der Familie, Zeltlager mit dem Sportverein, oder lieber Wissenschaftsferien mit der Bayer-Stiftung? Zehn naturwissenschaftlich begabte Jugendliche aus Deutschland und fünf indische Schüler haben sich in einer landesweiten Ausschreibung durchgesetzt und wurden von einer Expertenjury als „Bayer Science Teens 2015“ ausgewählt. Dank eines Stipendiums der Bayer Science & Education Foundation nehmen Tom Bockhorn (16 Jahre, Lessing-Gymnasium, Köln-Porz-Zündorf), Joshua Bunz-Ebsen (14, Grotenfend-Gymnasium, Hannover-Münden), Kathrin Grunthal (15, Erzbischöfliche Marienschule, Leverkusen), Alena Hensel (16, Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Wuppertal), Dennis Kirsch (14, Lessing-Gymnasium, Berlin), Otis Kröhnke (15, Voltaire-Schule, Potsdam), Helena Lutz (14, TING-Schule, Berlin), Malin Ploder (16, Lessing-Gymnasium, Köln-Porz-Zündorf), Tabea Spors (15, Berlin British School, Berlin) und Rebecca Thielemann (14, Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Wuppertal) in den Sommerferien in der Metropole Denver im US-Bundesstaats Colorado an einem zweiwöchigen Camp zum Thema „Naturwissenschaft und medizinische Gesundheitsfragen“ teil. Ein unabhängiger Stiftungsrat wählte die Schüler im Juni aus der Rekordzahl von 134 Bewerbungen aus.

„Die mitreisenden Jugendlichen haben durch ihr besonderes Interesse an medizinwissenschaftlichen Fragen und persönliches Engagement überzeugt“, sagt Thimo V. Schmitt-Lord, Vorstand der Bayer-Stiftungen, zur Auswahl der „Bayer Science Teens 2015“. „Mit unserem diesjährigen Programm möchten wir naturwissenschaftliche Talente für den medizinischen Fortschritt begeistern und sie international vernetzen.“

Beim achten „Bayer Science Camp“ beschäftigen sich die deutschen Nachwuchsforscher vom 25. Juli bis 8. August 2015 erstmals gemeinsam mit je fünf Jugendlichen aus Indien und den USA mit der Bedeutung der Forschung für gesundheitliche und gesellschaftliche Fragestellungen. Zum Seminar-Programm gehören unter anderem Unterrichtseinheiten zu Anatomie, der Nachbau des menschlichen Körpers aus Ton, Museumsbesuche und Experimente im Höhengebirge sowie die Durchführung praktischer Lerneinheiten und Experimente im Gebirge. In diesem Jahr wird das Seminar erstmalig in Kooperation mit dem renommierten Bildungsträger STEM Learning der University of Colorado ausgerichtet.

Seit 2008 profitierten im Programm bereits 61Schüler aus Deutschland von den Forschungsstipendien der Bayer-Bildungsstiftung. Diese decken alle anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten in Höhe von 4.500 Dollar pro Schüler ab. Die Organisation des „Science Camps“ übernimmt die Bayer Science & Education Foundation gemeinsam mit der Bayer USA Foundation sowie dem Center für STEM Learning.

Drei Säulen der Bayer-Schulförderung

Die Förderung der Schulbildung in Deutschland ruht bei Bayer auf drei Säulen: Das Schulförderprogramm der Bayer-Stiftung unterstützt gezielt Schulen im Umfeld der deutschen Konzern-Standorte. In eigenen Schülerlaboren – den so genannten "BayLabs" – ermöglicht das Unternehmen Schülern, eigenständig unter professioneller Anleitung spannende Experimente zu den Themen Gesundheit, Pflanzen und Materialien auszuführen und dadurch die praktische Wissenschaft hautnah kennen zu lernen. Zudem ist Bayer in Nordrhein-Westfalen langjähriger Partner der Schülerwettbewerbe "Jugend forscht", der "Internationalen Biologie-Olympiade" und der "Internationalen Chemie-Olympiade".

Mehr Informationen zur Bayer Science & Education Foundation finden Sie unter: www.bayer-stiftungen.de

Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Polymer-Werkstoffe. Als Innovationsunternehmen setzt Bayer Zeichen in forschungsintensiven Bereichen. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will Bayer den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte schaffen durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern mit 118.900 Beschäftigten einen Umsatz von 42,2 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,5 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 3,6 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de.

Für Social Media-Nutzer:
Besuchen Sie Bayer auf Facebook unter: www.facebook.com/Bayer
Folgen Sie uns auf Twitter unter: www.twitter.com/Bayer

Hinweis an die Redaktionen:
Nutzen Sie die Möglichkeit eines Interview-Termins vor und nach der USA-Reise. Nehmen Sie zwecks Terminabsprache bitte Kontakt mit uns auf.
Am Samstag, den 25. Juli 2015 um 13.30 Uhr startet der Flieger in Frankfurt mit den Science Teens in Richtung Denver. Hier erfolgt zudem ein Gruppenfoto.

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG