Montag - 24. November 2014

Forsa-Umfrage:

Jeder Dritte durch Schmerzen im Alltag eingeschränkt

34 Prozent der Deutschen sind aufgrund von Schmerzen schon einmal ausgefallen / Frauen fühlen sich vor allem im Liebesleben häufiger durch Schmerzen eingeschränkt als Männer
more imagesdownload
Um rasch wieder aktiv am Leben teilnehmen zu können, ist eine schnelle und zuverlässige Linderung besonders wichtig, vor allem, wenn akute Schmerzen den Alltag einschränken.

Leverkusen, 24. November 2014 – Akute Schmerzen beeinträchtigen das tägliche Leben – zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von Aspirin (1). Demnach ist jeder dritte Deutsche schon einmal aufgrund von Schmerzen im Berufs- oder Privatleben ausgefallen. Zwei Drittel der Betroffenen berichten, dass sie wegen akuter Schmerzen schon einmal nicht zur Arbeit gehen konnten. Schmerzen machen aber auch vor dem Privatleben keinen Halt: So berichtet rund die Hälfte der Schmerzgeplagten, dass sie wegen akuter Schmerzen schon einmal die Hausarbeit vernachlässigt (61 Prozent) haben; 56 Prozent verschoben deshalb sogar die Sportstunde.

Und heut‘ Abend hab ich Kopfweh
„Schatz, jetzt nicht“ – auch die zwischenmenschlichen Beziehungen leiden unter Schmerzen: 39 Prozent der betroffenen Frauen und 22 Prozent der Männer berichten, dass bei ihnen das Liebesleben wegen akuter Schmerzen schon einmal auf der Strecke blieb. Auch Verabredungen mit Freunden oder Familientreffen wurden bei 50 Prozent der Betroffenen schon einmal aus diesem Grund abgesagt. Um rasch wieder aktiv am Leben teilnehmen zu können, ist eine schnelle und zuverlässige Linderung besonders wichtig, vor allem, wenn akute Schmerzen den Alltag einschränken.

Stress, Schlafmangel und Kopfschmerzwetter
Rund 60 Prozent der Menschen in der Bundesrepublik haben Kopfschmerzen (2) – der Spannungskopfschmerz ist dabei die häufigste Form (3). Doch was sind die Ursachen? Laut Forsa-Institut geben die Deutschen verschiedene Gründe für ihre Kopfschmerzen an: Zu wenig Schlaf und zu viel Stress im Beruf bereiten jeweils einem Drittel Kopfschmerzen. 40 Prozent der Befragten führen zudem ihre Kopfschmerzen auf einen Flüssigkeitsmangel oder das Wetter zurück.

Kopfschmerzen – vor allem Frauen leiden
Frauen sind im Vergleich zu Männern offenbar stärker von Schmerzen betroffen. So klagten beispielsweise, drei von zehn Frauen über Kopfschmerzen, die durch Stress am Arbeitsplatz verursacht werden. Im Vergleich gaben dies nur zwei von zehn Männern an. Lediglich unter der Katerstimmung nach einer durchzechten Nacht scheinen Männer stärker zu leiden: 26 Prozent der männlichen und 21 Prozent der weiblichen Befragten gaben Alkohol als eine mögliche Ursache für Kopfschmerzen an. Auch in der Wissenschaft gelten die genannten Faktoren als Hauptursachen für Spannungskopfschmerzen. (3,4) So oder so – gegen Kopfschmerzen hilft die neue Aspirin Tablette.

Schmerz lass nach!
Damit sie wieder aktiv am Leben teilhaben können und nicht durch Schmerzen eingeschränkt werden, ist für Menschen mit akuten Schmerzen eine schnelle und effektive Schmerzlinderung besonders wichtig: Durch die innovative MicroAktiv-Technologie führt die neue Aspirin Tablette nun doppelt so schnell zu einer deutlich spürbaren Schmerzlinderung gegenüber der bisherigen Tablette und hilft so effektiv bei leichten bis mäßig starken Schmerzen, wie beispielsweise Kopf-, Zahn- und Muskelschmerzen. (5) Die Wirkstoffpartikel der Acetylsalicylsäure sind bei der neuen Aspirin Tablette um 90 Prozent verkleinert – so löst sich die Tablette schneller im Magen auf, der Wirkstoff gelangt rascher in den Blutkreislauf und kann den Schmerz schneller mildern. (6) Eine erste Linderung tritt bereits nach 16 Minuten ein. So können Schmerzgeplagte rascher wieder aktiv und selbstbestimmt am Leben teilhaben.

Über Bayer HealthCare Deutschland
Bayer HealthCare Deutschland vertreibt die Produkte der in der Bayer HealthCare AG zusammengeführten Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care (Diabetes Care und Radiology) und Pharmaceuticals. Das Unternehmen konzentriert sich auf das Ziel, in Deutschland innovative Produkte in Zusammenarbeit mit den Partnern im Gesundheitswesen zu erforschen und Ärzten, Apothekern und Patienten anzubieten. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowohl in der Human- als auch in der Tiermedizin. Damit will Bayer HealthCare Deutschland einen nachhaltigen Beitrag leisten, die Gesundheit von Mensch und Tier zu verbessern.

www.gesundheit.bayer.de
www.twitter.com/gesundheitbayer

Diese Meldung finden Sie in der Kurzversion hier: Kurzversion

Quellen:
1) Forsa-Umfrage zum Thema Schmerzen, im Auftrag von Aspirin.
2) Straube A. et al. Period prevalence of self-reported headache in the general population in Germany from 1995-2005 and 2009: results from annual nationwide population-based cross-sectional surveys. The Journal of Headache and Pain 2013; 14:11.
3) Fumal A, Schoenen J (2008), Tension-type headache: current research and clinical management, Lancet Neurol, 7: 70-83.
4) Becker WJ, McLean A, Ravishankar K (2011), Lifestyle Contributors to Headache, In: Martelletti P, Steiner TJ, Headbook of Headache, Lifting The Burden 2011.
5) Cooper SA, Voelker M. Evaluation of onset of pain relief from micronized aspirin in a dental pain model, Inflammopharmacol 2012:20: 233-242.
6) Hammer M, Voelker M. Dissolution and pharmacokinetics of a novel micronized aspirin formulation, Inflammopharmacol 2012:20: 225-231.

Mehr Informationen unter presse.healthcare.bayer.de
Folgen Sie uns auf Facebook: http://www.facebook.com/healthcare.bayer

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG