Montag - 18. August 2014

Bayer CropScience auf dem International Horticultural Congress in Brisbane, Australien:

Innovative Produkte und neue Ansätze für mehr Nachhaltigkeit im Gartenbau

Produktneuheiten in Kombination mit Anbau-Know-how und Serviceleistungen bringen Mehrwert im Gartenbau
more imagesdownload
Unter dem Motto ‚Innovating Togehter for Sutainable Horticulture‘ präsentiert Bayer CropScience Produktneuheiten und innovative Ansätze, die die Gartenbauindustrie dabei unterstützen, qualitativ hochwertiges Obst und Gemüse auf nachhaltige Weise zu erzeugen.

Brisbane/Australien, 18. August 2014 – Auf dem 29. International Horticultural Congress (Internationalen Gartenbaukongress), der vom 17. bis 22. August im australischen Brisbane stattfindet, präsentiert Bayer CropScience seine jüngsten Innovationen und neuen Ansätze für einen nachhaltigen Gartenbau. Unter dem Motto „Innovating together for Sustainable Horticulture“ (deutsch: „Gemeinsam neue Lösungen für einen nachhaltigen Gartenbau entwickeln“) stellen Experten des Unternehmens Produktneuheiten und neuartige Lösungen vor, die die Rolle von Bayer CropScience als Innovationsführer auf diesem Gebiet unterstreichen und die Gartenbaubranche dabei unterstützen, qualitativ hochwertiges Obst und Gemüse auf nachhaltige Weise zu erzeugen.

Bayer CropScience bietet maßgeschneiderte, integrierte Kulturlösungen basierend auf hochwertigem Gemüsesaatgut, effektivem chemischem und biologischem Pflanzenschutz, ergänzenden Serviceleistungen und Beratung zu Umweltschutz, Effizienz und Sicherheit. „Der Beitrag von Bayer CropScience zu einer nachhaltigen Landwirtschaft ist die Basis unseres Geschäfts, indem wir unsere Kunden mit innovativen Lösungen, einer aktiven Produktbetreuung und Partnerschaften unterstützen“, erklärt Klaus Kötting, Leiter Strategie und Portfolio-Management für Obst und Gemüse sowie Insektizide. „Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern möchten wir allen Menschen zu einer gesunden und bezahlbaren Ernährung verhelfen und unser Unternehmensmotto – Science For A Better Life – mit Leben füllen.“

Produktinnovationen und integrierte Pflanzenbaulösungen als Reaktion auf den Ruf nach mehr Nachhaltigkeit

Zu den wichtigsten Innovationen, die auf dem Kongress vorgestellt werden, zählen das Nematizid Velum™/Verango™ zur Stärkung der Wurzelgesundheit sowie die biologischen Produkte Requiem™ und Serenade™, die neue Optionen im Rahmen des integrierten Anbaus bieten, um den Qualitätsanforderungen in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette gerecht zu werden. Weitere Highlights sind das neue Insektizid Sivanto™ gegen saugende Schädlinge, das neue Herbizid Alion™/Becano™ für die integrierte Unkrautkontrolle und das neuartige Fungizid Luna™, das die Haltbarkeit der Erntegüter verlängert.

Das Breitspektrumfungizid Luna™ von Bayer CropScience verbessert die Gesundheit der Früchte über die Ernte hinaus und verleiht ihnen so längere Haltbarkeit, wodurch sie besser gelagert und vermarktet werden können. Es kann bei vielen Kulturpflanzen wie Äpfeln, Steinobst, Kartoffeln, Tomaten und Trauben wirksam eingesetzt werden.

Das erst kürzlich auf dem Markt eingeführte Produkt Velum™/Verango™ ist ein wegweisendes Nematizid mit einem neuartigen Wirkmechanismus für einen effizienten Wurzelschutz und die nachhaltige Bekämpfung von Bodenschädlingen. In Feldversuchen hat das Produkt die Schäden durch Nematoden deutlich reduziert und den Ertrag und die Qualität vieler Anbaukulturen erhöht. Im Vergleich zu den bestehenden chemischen Lösungen weist das neue Nematizid ein sehr gutes Sicherheits- und Umweltprofil auf und bietet eine lang anhaltende Wirkung bei sehr geringer Dosierung.

Die biologischen Produkte Serenade™ und Requiem™ sind neue schlagkräftige Mittel für ein effizientes Produktionsmanagement in integrierten Anbausystemen. Serenade™ wirkt gegen eine Reihe aggressiver pilzlicher und bakterieller Pathogene sowie gegen diverse Bodenkrankheiten. Requiem™ bekämpft wirksam saugende Schadinsekten wie Weiße Fliegen und Thripse. Beide Produkte unterstützen den integrierten Pflanzenschutz und erfüllen so die steigenden Ansprüche von Landwirten und Kunden. In Verbindung oder im Wechsel mit chemischen Pflanzenschutzmitteln eröffnen die biologischen Produkte zudem neue Möglichkeiten im Resistenzmanagement. Ein weiterer Vorteil ist, dass für sie kurze Wartezeiten bis zur Ernte und zum Wiederbetreten der behandelten Flächen gelten, sodass der Landwirt in ihrer Anwendung zeitlich sehr flexibel ist.

Sivanto™ ist die jüngste Neuheit im Insektizidportfolio von Bayer CropScience. Dieses innovative Produkt zur Bekämpfung bedeutender saugender Schädlinge wie Blattläuse, Weiße Fliege und andere Insekten weist ein herausragendes Sicherheitsprofil auf und ist für viele Nützlinge besonders verträglich. Aufgrund seiner Selektivität kann Sivanto™ in integrierten Schädlingsbekämpfungsprogrammen im Obst- und Gemüseanbau zusammen mit biologischen Pflanzenschutzmitteln und Nützlingen eingesetzt werden. Sivanto™ ist in allen Stadien der Insektenentwicklung wirksam und weist gute systemische Eigenschaften auf, sodass es dem Landwirt eine hohe Flexibilität in der Art und im Zeitpunkt der Anwendung bietet. Zudem ist es ein effektives Mittel für das Resistenzmanagement im Kampf gegen saugende Schädlinge.

Kompetente und persönliche fachliche Unterstützung für Landwirte und die gesamte Lebensmittelwertschöpfungskette

Bayer CropScience unterstützt die Produzenten von Obst und Gemüse in ihrem tagtäglichen Geschäft über ein Netzwerk von 7.400 Agrarexperten, die ihnen mit fachlichem Rat zur Seite stehen. Auf diese Weise trägt das Unternehmen dazu bei, dass die Qualitätsstandards in der Produktion auf hohem Niveau bleiben und sogar noch weiter erhöht werden können. Spezialisierte Teams, die die regionalen Anbaubedingungen genau kennen, unterstützen die Landwirte mit einer auf sie zugeschnittenen fachlichen Beratung und schulen sie im sicheren Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und in guter landwirtschaftlicher Praxis. Außerdem helfen sie ihnen, sich das nötige Spezialwissen anzueignen, um den Anforderungen der Wertschöpfungskette besser gerecht zu werden.

Eine hohe Qualität der Anbauprodukte ist für Erzeuger der erste Schritt, um erfolgreich im Markt für Frischwaren Fuß zu fassen. „Durch unsere Food-Chain-Partnerschaften fördern wir ein engeres Zusammenrücken von Erzeugern, Importeuren und Exporteuren, Verarbeitungsbetrieben und dem Handel und teilen unser agronomisches Know-how und unsere Kenntnis der Wertschöpfungskette“, sagte Silke Friebe, Leiterin Food Chain Management bei Bayer CropScience. „Unsere Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und Bereitstellung integrierter Kulturlösungen, die lokal angepasst und auf die jeweiligen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Das gemeinsame Ziel besteht darin, die Produktivität nachhaltig zu erhöhen und die Qualität des Ernteerzeugnisses zu verbessern.“ Bayer CropScience verfügt über zehn Jahre Erfahrung mit Food-Chain-Partnerschaften in 30 Ländern und 40 Kulturen, vor allem im Obst- und Gemüseanbau.

Das Bayer Sustainability Radar ist ein innovatives Serviceinstrument, das von Erzeugern weltweit in Food-Chain-Partnerschaftsprojekten eingesetzt wird. Damit lässt sich die Nachhaltigkeit der Anbaumethoden anhand von wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Kriterien erfassen und verfolgen. Der direkte Austausch mit den Landwirten und Partnern trägt zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Anbaumethoden im Hinblick auf Nachhaltigkeit im Betrieb und darüber hinaus bei.

Der International Horticultural Congress fördert Forschung und Wissensaustausch

Der International Horticultural Congress findet alle vier Jahre statt und ist eine einzigartige Gelegenheit für Wissenschaftler, Produzenten, die Agrarindustrie und andere Akteure in der Wertschöpfungskette, weltweit Informationen auszutauschen und wichtige neue Erkenntnisse zu sammeln. Die Organisatoren wollen die Gartenbauforschung fördern und die wissenschaftliche Kooperation und den Wissenstransfer weltweit unterstützen. 2014 kann der International Horticultural Congress auf eine 150jährige Geschichte zurück blicken. Der erste Kongress fand 1864 in Brüssel statt. In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Motto „Horticulture – sustaining lives, livelihoods and landscapes“ (deutsch: „Gartenbau – Leben, Lebensunterhalt und Landschaften nachhaltig sichern“) und bietet ein umfangreiches Programm mit Plenumsveranstaltungen, Symposien, Workshops und Besichtigungen von Feldversuchen. Der Kongress soll das Potenzial des Gartenbaus herausstellen, den Anforderungen der modernen Gesellschaft nach Gesundheit, Wohlstand und Umweltschutz zu begegnen.

Über Bayer CropScience
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft sowie hochwertige Materialien. Bayer CropScience verantwortet als Teilkonzern der Bayer AG das Agrargeschäft und zählt mit einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro im Jahr 2013 zu den weltweit führenden, innovativen Crop-Science-Unternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Saatgut, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft. Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine herausragende Produktpalette mit hochwertigem Saatgut, innovativen Pflanzenschutzlösungen auf chemischer und biologischer Basis sowie einen umfassenden Kundenservice für die moderne nachhaltige Landwirtschaft. Im Bereich der nicht-landwirtschaftlichen Anwendungen verfügt Bayer CropScience über ein breites Portfolio von Produkten und Dienstleistungen zur Bekämpfung von Schädlingen in Heim und Garten bis hin zur Forstwirtschaft. Das Unternehmen beschäftigt 22.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern vertreten. Weitere Nachrichten zum Unternehmen unter www.presse.bayercropscience.com.

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayercropscience.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG