Donnerstag - 25. September 2014

Bayer MaterialScience und bluesign technologies vereinbaren strategische Partnerschaft

Gemeinsam für nachhaltige Textilbeschichtung

Wässrige Polyurethan-Rohstoffe bewertet und zertifiziert

Leverkusen/St. Gallen, 25. September 2014 – Bayer MaterialScience und bluesign technologies setzen sich für eine nachhaltige Textilindustrie ein und wollen diese global vorantreiben. Darüber haben beide Unternehmen eine strategische Partnerschaft vereinbart. Ziel ist es, entlang der textilen Wertschöpfungskette sichere Produktionsprozesse und Arbeitskonditionen zu gewährleisten.

Bluesign technologies ist weltweit führend in der Bewertung des Einsatzes von Chemikalien in der Textilindustrie. Das bluesign® system prüft ihre Verwendung im Hinblick auf eine verantwortungsvolle Nutzung von Ressourcen, ein effektives Gefahrstoff-Management und den Verzicht auf gefährliche Substanzen.

Erst kürzlich hat Bayer MaterialScience mit der Markteinführung von INSQIN® einen Meilenstein für die innovative und nachhaltige Textilbeschichtung gesetzt. Dabei handelt es sich um ein integriertes Komplettangebot für die Textilindustrie auf Basis wässriger Polyurethan-Technologie. Das Programm deckt alle Aspekte von der Materialentwicklung bis zur Produktion durch zertifizierte Hersteller ab. Dadurch wird die Zusammenarbeit innerhalb der Wertschöpfungskette neu definiert.

Langjähriges Engagement für mehr Nachhaltigkeit
„Bayer MaterialScience unterstützt seine Kunden schon seit langem dabei, Innovations- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen“, erläutert Nicholas Smith, globaler Leiter für Textilbeschichtung bei Bayer MaterialScience. „Mit unseren wässrigen, komplett lösemittelfreien Polyurethan-Rohstoffen lassen sich die gewerbliche Hygiene deutlich verbessern sowie der Energieverbrauch um 50 Prozent und der Einsatz von Wasser sogar um 95 Prozent verringern.“

Die neue Partnerschaft mit bluesign technologies steht im Einklang mit dem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept von Bayer MaterialScience. Es hat zum Ziel, das Leben der Menschen zu verbessern, dabei aber Ressourcen zu schonen und die Belastung von Mensch und Umwelt auf ein Minimum zu reduzieren.

bluesign® Datenbank informiert über Bayer-Produkte
Das Unternehmen hat wässrige Polyurethan-Dispersionen seiner Impranil® Reihe vom bluesign® system prüfen und zertifizieren lassen. Textilhersteller, die auf der Suche nach zertifizierten Chemikalien sind, können nun Informationen über diese Produkte in der bluefinder Datenbank finden. Dort sind zurzeit die Daten von rund 5.000 in der Branche genutzten Chemikalien gespeichert.

„Wir freuen uns sehr, mit Bayer MaterialScience einen weltweit führenden Rohstofflieferanten als Partner des bluesign® systems zu begrüßen“, sagt dessen Initiator und Geschäftsführer Peter Waeber. „Damit wächst das Angebot an zertifizierten Substanzen, die von Kunden in der Textilindustrie für eine menschen- und umweltgerechte Produktion genutzt werden können. Bayer unterstützt uns außerdem bei unserem Ziel, das bluesign® system als weltweiten Standard für eine nachhaltige Textilindustrie mit bestmöglichem Verbraucherschutz weiter zu festigen.“

Das bluesign® system berücksichtigt Substanzlisten mit eingeschränkter Verwendung und berät Hersteller im Hinblick auf die Minimierung von Gefahren für Mensch und Umwelt. Durch gemeinsame Nutzung des Systems können die Beteiligten in der Prozesskette Kosten einsparen und neue Anforderungen der Märkte schneller umsetzen. Das Label bluesign® approved ist von Markeninhabern und Grossverteilern gleichermaßen akzeptiert.

Über Bayer MaterialScience:
Mit einem Umsatz von 11,2 Milliarden Euro im Jahr 2013 gehört Bayer MaterialScience zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2013 rund 14.300 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Über bluesign technologies:
Die bluesign technologies ag wurde im Jahr 2000 in der Schweiz gegründet. Seitdem wurde das bluesign® system bei verschiedenen, weltweit führenden Textilherstellern implementiert. Diverse maßgebliche Leaderfirmen der chemischen Industrie und Maschinenindustrie setzen ebenfalls auf das bluesign® system. Schliesslich verlassen sich namhafte Brands der Sportbekleidungs- und Modeindustrie auf das umfassende Know-how von bluesign technologies. SGS hält eine Beteiligung von 80 Prozent an bluesign technologies ag. Für weitere Informationen besuchen Sie www.bluesign.com.

Diese Presse-Information steht auf dem Presseserver von Bayer MaterialScience unter www.presse.bayerbms.de zum Download bereit.

Mehr Informationen finden Sie unter www.materialscience.bayer.com und www.materialscience.bayer.com/industries/textile/INSQIN.aspx.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG