Mittwoch - 20. August 2014

Perspektiven für die berufliche Zukunft:

Fast 900 Schulabgänger starten bei Bayer in die Berufswelt

Insgesamt werden 2.800 Jugendliche in über 20 Berufen ausgebildet
download
Ausbildungsstart 2014

Leverkusen, 20. August 2014 – Bayer hält die Zahl der Ausbildungsplätze auch in diesem Jahr auf einem hohen Niveau. Nach den Sommerferien starten an den deutschen Standorten des Unternehmens 888 (Vorjahr 943) Schulabgänger in das Berufsleben. „Wir bieten jungen Menschen interessante und anspruchsvolle Ausbildungsgänge, die ihren Absolventen gute Zukunftsperspektiven eröffnen“, erklärt Georg Müller, Bayer-Personalchef für Deutschland, zum Beginn des Ausbildungsjahres.

Die Zahl der Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz bei Bayer ist in diesem Jahr abermals auf rund 17.200 (Vorjahr 16.000) gestiegen. „Das anhaltend große Interesse an einer Berufsausbildung bei Bayer zeigt, dass wir auch unter Schulabgängern einen hervorragenden Ruf als attraktiver Arbeitgeber genießen“, so Müller.

Das seit mehr als 25 Jahren bewährte Starthilfeprogramm für schwächere Schulabgänger zur Vorbereitung auf eine Ausbildung führt Bayer ebenso fort wie die Ausbildungsinitiative Rheinland (AIR), über die Bayer in Zusammenarbeit mit kleineren Firmen und lokalen Handwerksbetrieben seine überbedarfliche Ausbildung koordiniert. Zusammen wurden in beiden Maßnahmen 178 Schulabgänger (Vorjahr 249) aufgenommen. „Wir wollen mit unseren unterschiedlichen Qualifizierungsangeboten einem möglichst breiten Spektrum von Jugendlichen einen Start ins Berufsleben ermöglichen“, betont Müller. Der diesjährige Rückgang bei den Ausbildungsaktivitäten, die über den unmittelbaren Bedarf im Unternehmen hinausgehen, geht im Wesentlichen auf ein geringeres Kontingent von Bayer in der Ausbildungsinitiative Rheinland zurück, das aber von anderen Unternehmen in dem Verbund größtenteils kompensiert wird.

Investitionen schaffen Ausbildungsplätze
Einschließlich des Starthilfeprogramms und der Ausbildungsinitiative Rheinland beginnen an den Standorten Brunsbüttel 36, Wuppertal-Elberfeld 82, Leverkusen 260, Dormagen 151 und Krefeld-Uerdingen 112 Schulabsolventen eine Ausbildung. In Berlin sind es 85 und in Bergkamen 58 Jugendliche. Hinzu kommen 104 junge Menschen bei den übrigen deutschen Tochtergesellschaften. „Von unseren Investitionen an den Standorten in Dormagen und Wuppertal profitieren auch die Berufseinsteiger, denen wir in den dortigen neuen Betrieben zusätzliche Ausbildungsplätze anbieten können“, erläutert Müller den gestiegenen Eigenbedarf an Auszubildenden im Unternehmen. Insgesamt befinden sich im Bayer-Konzern mit den „Neulingen“ etwa 2.800 Jugendliche in einer Berufsausbildung.

Bayer wirbt mit der neuen Arbeitgebermarke „Passion to innovate | Power to change" insbesondere um Schulabgänger sowie Hochschulabsolventen aus den MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften). „Die naturwissenschaftlich-technischen Schlüsselqualifikationen sind für die Innovationen und damit für die Zukunft unseres Unternehmens von entscheidender Bedeutung“, betont Georg Müller. Bayer ist neben den für die junge Generation wichtigen Social Media-Plattformen auf zahlreichen Rekrutierungsmessen vertreten und steht in engen Kontakten mit Hochschulen, fördert ambitionierte Absolventen und unterstützt zahlreiche Schulprojekte.

Am 20. September 2014 ist „Tag der Ausbildung“
Wer sich für das nächste Jahr für eine Berufsausbildung bei Bayer interessiert, sollte sich den 20. September 2014 vormerken. Dann findet von 10:00 bis 17:00 Uhr an allen Unternehmensstandorten in Deutschland zusammen mit dem „Tag der offenen Tür“ der diesjährige „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei haben Schülerinnen und Schüler, aber auch deren Eltern und Lehrer die Gelegenheit, sich vor Ort ausführlich über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei Bayer zu informieren.

Weitere Informationen im Internet siehe:

www.bayer.de
www.mybayerjob.de/de/leavers/trainingopportunities/
www.facebook.com/bayerausbildung


Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Polymer-Werkstoffe. Als Innovations-Unternehmen setzt Bayer Zeichen in forschungsintensiven Bereichen. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will Bayer den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte der Konzern mit 113.200 Beschäftigten einen Umsatz von 40,2 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,2 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 3,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG