Montag - 13. April 2015

Registrierung seit heute möglich

Companion Vector Borne Disease-Webkonferenz von Bayer stärkt „One Health“-Ansatz

One Health Ansatz thematisiert zoonotische Krankheiten im veterinären und humanen Gesundheitswesen / Innovativer Ansatz um Fachleute in öffentlicher Gesundheit und Tiergesundheitsexperten zu weiterzubilden
download
Do you know what happens when we bite?

Leverkusen, 13. April 2015 – Fast die Hälfte der Weltbevölkerung ist mit mindestens einer Art von Vektorkrankheit infiziert (i). Diese Krankheiten werden von Parasiten auf Tiere und Menschen übertragen und haben starken Einfluss auf die öffentliche Gesundheit und die globale Wirtschaft. Mit der vierten jährlichen CVBD® (Companion Vector-Borne Diseases)-Webkonferenz am 13 Mai 2015 treibt Bayer den „One Health“-Ansatz (multidisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Veterinär- und Humanmedizinern sowie Experten für öffentliche Gesundheit) weiter voran, um Bewusstsein für vektorübertragene Krankheiten und Möglichkeiten zum Schutz vor Parasiten zu schaffen. Der „One Health“-Ansatz der Webkonferenz wird von einer Gruppe weltweit anerkannter Experten für Erforschung und Vermeidung von vektorübertragenen zoonotischen Krankheiten vertreten. Ab heute ist die kostenfreie Registrierung für die CVBD-Webkonferenz unter www.cvbdwebconference.com möglich.

„Dieses innovative Format hilft uns, Zielgruppen in Schlüsselpositionen über ein wichtiges Thema für die öffentliche Gesundheit aufzuklären, von dem Millionen Menschen auf der ganzen Welt betroffen sind“, erklärte Dr. Dirk Ehle, Leiter der Division Animal Health bei Bayer HealthCare. „Wir freuen uns, dass wir dieses Thema von wachsender Bedeutung weltweit aufgreifen können.“

Die CVBD-Webkonferenz wird online übertragen, sodass die Teilnehmer eine Podiumsdiskussion mit führenden Experten verfolgen können, darunter Vertreter führender Einrichtungen für Human- und Veterinärmedizin in aller Welt wie der US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control (CDC). Um diese Webkonferenz in hohem Maße interaktiv zu gestalten und sie damit für jeden interessant zu machen, wurden verschiedene Sitzungen mit Fallstudien einbezogen. Diese Sitzungen können individuell ausgewählt werden, sodass jeder Teilnehmer seine Konferenzinhalte selbst bestimmen kann. Die Webkonferenz wird einer Länge von 90 Minuten haben.

Zu den Programmpunkten gehören CVBDs wie Rickettsiose, Bartonellose, Leishmaniose und weitere von Ektoparasiten wie Flöhen, Zecken und Sandmücken übertragene Krankheiten. Angesichts des globalen Ansatzes wird die Webkonferenz in acht Sprachen übertragen: Chinesisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch und Spanisch. Die CVBD Webkonferenz wird am 13. Mai weltweit online zugänglich sein.

Über Companion Vector-Borne Diseases (CVBD)
Vektorübertragene Krankheiten von Haustieren (Companion Vector-Borne Diseases – CVBD) sind eine weltweit wachsende Bedrohung. Diese Krankheiten, die durch blutsaugende Ektoparasiten wie Zecken (Lyme-Borreliose), Flöhe (Bartonellose bei Hunden) und Sandmücken (Leishmaniose) übertragen werden, sind bei Tierärzten in der ganzen Welt bekannt und haben in einigen Fällen auch zoonotische Bedeutung.

Über One Health
Der One-Health-Ansatz basiert auf den Zusammenhängen zwischen der Gesundheit von Menschen und Tieren in einem Ökosystem und fördert die multidisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Veterinär- und Humanmedizinern sowie Experten für öffentliche Gesundheit, um Bedrohungen durch Krankheiten besser überwachen und begegnen zu können. Der One-Health-Ansatz setzt sich für ein gemeinsames Vorgehen gegen zoonotische Krankheiten ein.

Über die CVBD Webkonferenz
Die CVBD Webkonferenz wird von der Bayer HealthCare Division Animal Health unterstützt, einem auf dem Gebiet der Parasiten-Prävention spezialisierten Unternehmen. Diese 4. CVBD Webkonferenz wird für interessierte Laien, Experten und Spezialisten in der Tiermedizin, der Humangesundheit und -medizin sowie des öffentliche Gesundheitswesens ausgerichtet, um das wissenschaftliche Bewusstsein für Zoonosen und deren globale Auswirkungen zu erhöhen. Mehr Informationen finden sich unter www.cvbdwebconference.com.

Über Bayer HealthCare
Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 20,0 Mrd. Euro (2014) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit 60.700 (Stand: 31.12.2014) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Mehr Informationen unter www.healthcare.bayer.de

Das Pressecenter von Bayer HealthCare ist nur einen Klick entfernt: presse.healthcare.bayer.de

Mehr Informationen finden Sie unter www.animalhealth.bayerhealthcare.com.
Folgen Sie uns auf Facebook: http://www.facebook.com/healthcare.bayer

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

----------------------------------------
(i) Vector-Borne Diseases: Understanding the Environmental, Human Health, and Ecological Connections, Workshop Summary (Forum on Microbial Threats) ( 2008 ) / Summary and Assessment. (Vektorübertragene Krankheiten: Verbindungen zwischen Umwelt, menschlicher Gesundheit und Ökologie verstehen, Workshop-Zusammenfassung (Forum über mikrobielle Bedrohungen) (2008) / Zusammenfassung und Bewertung.) Institute of Medicine of the National Academies.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 9. November 2016 Copyright © Bayer AG