Freitag - 26. September 2014

Bayer unterstützt Weltverhütungstag um Bewusstsein junger Menschen für Verhütung zu stärken

„Framework for Action”-Plan soll jungen Menschen zu mehr Selbstbestimmung durch besseren Zugang zu Informationen und Schulung verhelfen / Weltweiter Umfrage nach hatten 43,8% junger Menschen Sex mit einem neuen Partner, ohne zu verhüten

Berlin, 26. September 2014 – Bayer unterstützt anlässlich des heutigen Weltverhütungstages (World Contraception Day – WCD) die Veröffentlichung des sogenannten WCD „Framework for Action”-Plans. Angesichts der weltweit besorgniserregenden hohen Zahl ungeplanter Schwangerschaften und sexuell übertragbarer Infektionen sollen durch diesen Plan Einzelpersonen, Regierungen und Organisationen aufgerufen werden, hiergegen aktiv zu werden. Mehr als 41% der jährlich 208 Millionen Schwangerschaften weltweit sind ungeplant. Fast die Hälfte dieser Schwangerschaften wird abgebrochen.(i) Schätzungsweise 33 Millionen ungeplante Schwangerschaften gehen auf fehlgeschlagene Verhütungsmethoden oder eine falsche Anwendung zurück.(ii) Deshalb ist es besonders wichtig, dass junge Menschen über die verschiedenen verfügbaren Verhütungsmethoden gut informiert sind.

Die WCD-Koalition besteht aus elf Organisationen, die den Zugang zu Familienplanungsdiensten erweitern und verbessern wollen. Sie haben sich zusammengeschlossen, damit junge Menschen Informationen zur Verhütung aus glaubwürdiger Quelle erhalten können. Damit sollen sie in die Lage versetzt werden, mit ihrem Arzt sowie mit ihrem Partner über Verhütung zu sprechen, um dieses wichtige Thema in ihre Zukunftsplanung zu integrieren.

„Die Entscheidung für ein bestimmtes Verhütungsmittel ist eine sehr wichtige Entscheidung“, sagte Katja Iversen, CEO der globalen Advocacy-Organisation Women Deliver, einem der Partner der WCD-Koalition. „Verhütung verleiht jungen Menschen die Möglichkeit, sich im Leben voll entfalten zu können. Aber dafür brauchen sie zunächst die Chance, alle zur Verfügung stehenden Verhütungsoptionen kennenzulernen. Nur so können sie fundiert entscheiden, welche Methode am besten zu ihnen passt.“

„Entscheidungen selbstbestimmt treffen zu können, gehört zur Freiheit jedes Menschen. Voraussetzung hierfür ist die Verfügbarkeit von Informationen und Wahlmöglichkeiten“, sagte Scott Sherriff, Leiter von Women's Healthcare bei Bayer HealthCare Pharmaceuticals. „Als führendes Unternehmen im Bereich Familienplanung, das seit mehr als 50 Jahren auf diesem Gebiet aktiv ist, wollen wir zu einer umfassenden Aufklärung junger Menschen auf der ganzen Welt beitragen.“

Der „Framework for Action“-Plan adressiert die wichtigsten Felder beim Thema Verhütung, mit dem Ziel, die Selbstbestimmung junger Menschen weltweit so zu stärken, dass sie Zugang zu qualitativ hochwertigen Informationen und Beratungen für ihre sexuelle und reproduktive Gesundheit finden können. Der Plan beruht auf den Perspektiven und Erfahrungen junger Menschen, die eine ungeplante Schwangerschaft erlebt haben, sowie der von Experten, die für Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen direkt mit jungen Menschen zusammenarbeiten. Diese belegen den Bedarf nach korrekten, objektiven und leicht verfügbaren Informationen zum Thema Verhütung. Der Plan ruft Regierungen, Organisationen und Einzelpersonen auf, junge Menschen so zu stärken, dass sie das Thema Verhütung in ihre Zukunftsplanung integrieren. Dabei konzentriert er sich auf folgende vier Arbeitsgebiete:

1. Wissen ist Macht. Wissenslücken sollen über die verfügbaren Verhütungsmethoden – von kurz wirkenden Verhütungsmitteln bis hin zur reversiblen Langzeitverhütung – durch eine verbesserte und altersgemäße, umfassende Sexualerziehung sowie einen besseren Zugang zu Informationen geschlossen werden.

2. „Safer Sex“ rettet Leben. Der Zugang von jungen Menschen zu qualitativ hochwertiger und vertraulicher Gesundheitsversorgung im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit soll sichergestellt werden, um sie in die Lage zu versetzen Entscheidungen über ihre sexuelle Gesundheit bewusst zu treffen.

3. Sex bedeutet nicht nur Fortpflanzung. Mythen und Missverständnisse über Sex und Verhütung sollen bekämpft werden, um junge Menschen zu ermutigen mit ihrem Arzt und ihrem Partner über Sex zu sprechen, damit sie ohne Angst vor Vorurteilen oder Ablehnung Verhütungsmethoden verwenden können.

4. Gleichberechtigung und Stärke sind entscheidend. Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern sollen adressiert und junge Frauen und Männer durch Aufklärung über Sex sowie ihre Rechte und Verantwortung in der Familienplanung gestärkt werden.

Die WCD-Koalition will das Bewusstsein für sämtliche verfügbaren Verhütungsmethoden verbessern, damit junge Menschen in aller Welt in der Lage sind, Entscheidungen über ihre sexuelle und reproduktive Gesundheit bewusst zu treffen und so ungeplante Schwangerschaften und sexuell übertragbare Infektionen (STI) zu vermeiden.

Neue Ergebnisse der weltweiten WCD-Umfrage „Youth Love Check“ unter jungen Menschen verdeutlichen, wie wichtig es ist, beim Thema Verhütung in dieser Altersgruppe aktiv zu werden. Denn Ergebnisse der Umfrage sind besorgniserregend. Weit über die Hälfte der befragten jungen Frauen und Männer (54,9%) kennt jemanden aus Familie oder Freundeskreis, der in den letzten Jahren eine ungeplante Schwangerschaft erlebt hat.(iii) Außerdem hatten 43,8% der Befragten schon einmal Sex mit einem neuen Partner ohne zu verhüten. In einigen Ländern lag der Anteil noch deutlich höher: 74,3% in der Türkei, 58,1% in Mexiko und 56,3% in Südafrika. Darüber hinaus zeigt diese Umfrage, welchen unterschiedlichen Quellen junge Leute vertrauen, wenn es um Informationen zum Thema Verhütung geht. Dies ist zum einen ihr Arzt, andere dagegen vertrauen mehr auf Informationen von ihren Freunden oder aus dem Internet.(iv)

Weitere Informationen zum WCD, einschließlich des „Framework for Action“, finden Sie auf der kürzlich neu gestalteten Webseite des WCD: http://www.your-life.com.

Über den Weltverhütungstag
Der Weltverhütungstag (World Contraception Day – WCD) findet jedes Jahr am 26. September statt. Die weltweite Kampagne unterstützt die Vision von einer Welt, in der jede Schwangerschaft erwünscht ist. Die Botschaft des WCD ist es, das Bewusstsein für alle Verhütungsmethoden zu verbessern und so junge Menschen in die Lage zu versetzen, Entscheidungen über ihre sexuelle und reproduktive Gesundheit bewusst zu treffen. Die WCD-Webseite www.your-life.com bietet fachlich korrekte und objektive Informationen zum Thema Verhütung. Auf Basis dieser Informationen sollen junge Menschen selbstbestimmt und in Abstimmung mit ihrem Arzt wählen können, welche Option für sie die richtige ist.

Der WCD wird von einer Koalition aus elf internationalen Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen sowie wissenschaftlichen und medizinischen Gesellschaften mit einem Interesse im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit unterstützt. Bayer HealthCare fördert den WCD finanziell und organisatorisch. Die Partner der WCD-Koalition sind:

• Asian Pacific Council on Contraception (APCOC)
• Centro Latinamericano Salud y Mujer (CELSAM)
• European Society of Contraception and Reproductive Health (ESC)
• DSW (Deutsche Stiftung Weltbevölkerung)
• International Federation of Pediatric and Adolescent Gynecology (FIGIJ)
• International Planned Parenthood Federation (IPPF)
• Marie Stopes International (MSI)
• Population Services International (PSI)
• The Population Council
• The United States Agency for International Development (USAID)
• Women Deliver (WD)

Über die Umfrage „Youth Love Check“
Die Daten für die Umfrage „Youth Love Check“ wurden zwischen November 2009 und Juni 2014 online auf der Webseite www.your-life.com mit Hilfe einer interaktiven Umfrage-Plattform erhoben. Insgesamt nahmen 13.986 junge Leute aus 35 Ländern an der Umfrage teil, davon 81,1% Mädchen und junge Frauen und 18,9% Jungen und junge Männer. Das Alter der Teilnehmer bewegte sich zwischen 10 und 30 Jahren, die meisten (n=4122) waren zwischen 16 und 18 Jahre alt. Grafiken stehen unter www.your-life.com zur Verfügung.

Über Bayer HealthCare
Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 18,9 Mrd. Euro (2013) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit 56.000 (Stand: 31.12.2013) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Mehr Informationen unter www.healthcare.bayer.de

Das Pressecenter von Bayer HealthCare ist nur einen Klick entfernt: presse.healthcare.bayer.de

Informationen auf Facebook: http://www.facebook.com/healthcare.bayer
Informationen auf Twitter: https://twitter.com/BayerHealthCare

Referenzen:
(i) Singh, S., et al. Unintended pregnancy: worldwide levels, trends, and outcomes. Stud Fam Plann 2010, 41(4): 241-250
(ii) WHO, Unsafe Abortion—Global and Regional Estimates of the Incidence of Unsafe Abortion and Associated Mortality in 2008, 6th ed, 2011
(iii) Data on file
(iv) Data on file


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG