Dienstag - 27. Oktober 2015

Mit 20 Teilnehmern aus elf Ländern

Bayer startet Aufbaukurs für Flüchtlinge

download
20 junge Flüchtlinge beginnen bei Bayer einen viermonatigen Aufbaukurs zur Berufsvorbereitung.

Leverkusen, 27. Oktober 2015 – Die ersten 20 Flüchtlinge haben am Montag im Leverkusener Ausbildungszentrum von Bayer mit ihrem Aufbaukurs zur Berufsvorbereitung begonnen. Das Unternehmen ermöglicht den Teilnehmern in dem viermonatigen Kurs, ihre Deutschkenntnisse auf ein Niveau zu verbessern, das ihnen realistische Chancen auf dem hiesigen Arbeitsmarkt eröffnet. Daneben vermittelt der Aufbaukurs den teilnehmenden Flüchtlingen eine erste Berufsorientierung, die durch eine vierwöchige Praxishospitation im Chempark Leverkusen vervollständigt wird.

Konkrete und praxisnahe Hilfestellung bei der Integration

„Wir freuen uns, den ersten 20 jungen Flüchtlingen mit unserem Aufbaukurs eine sehr konkrete und praxisnahe Hilfestellung bei ihrer Integration in den Arbeitsmarkt und damit in die deutsche Gesellschaft bieten zu können“, erklärt Georg Müller, Bayer-Personalchef für Deutschland, zum Auftakt des Kursprogramms. Die Teilnehmer der ersten Staffel sind zwischen 19 und 26 Jahren alt und kommen aus insgesamt elf Ländern. Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien bilden mit sechs Teilnehmern die größte Gruppe. Unter den 20 Teilnehmern sind auch sechs junge Frauen.

Der Aufbaukurs zur Berufsvorbereitung von Bayer richtet sich allgemein an Flüchtlinge im Alter zwischen 18 und 26 Jahren im Raum Leverkusen, die sich für eine duale Berufsausbildung interessieren. Voraussetzung sind deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau „B1“, die vor der Aufnahme in den Kurs in einem schriftlichen und mündlichen Sprachtest geprüft werden. Nach drei Monaten Sprachunterricht sollen die Flüchtlinge das Sprachzertifikat „B2“ erlangen, das als Voraussetzung für den Beginn einer Berufsausbildung in Deutschland gilt. Erfolgreiche Kursabsolventen können sich anschließend für eine Ausbildung oder das Starthilfe-Programm von Bayer bewerben, in dem das Unternehmen künftig ein eigenes Kontingent für ausbildungswillige Flüchtlinge reservieren wird.

Bewerbungen für das Kursprogramm ausdrücklich willkommen

Das Kursprogramm von Bayer ist keine einmalige Aktion, sondern soll auch im kommenden Jahr durchgängig angeboten werden. Am 9. Februar 2016 werden nach derzeitiger Planung die nächsten 20 Flüchtlinge mit dem Aufbaukurs beginnen. Hierfür und für die folgenden Kurse im kommenden Jahr werden bereits jetzt Bewerbungen angenommen. „Wir arbeiten bei der Auswahl der Teilnehmer mit verschiedenen Einrichtungen der Stadt Leverkusen zusammen, doch auch Kandidatenvorschläge von anderen Institutionen oder Initiativbewerbungen von Flüchtlingen aus der Umgebung sind ausdrücklich willkommen“, betont Dr. Dirk Pfenning, der im Personalbereich der Bayer AG für den Aufbaukurs verantwortlich ist. Bewerbungen können unter dem Kennwort „Aufbaukurs für Flüchtlinge“ formlos an den Bereich HR Deutschland der Bayer AG in Leverkusen gerichtet werden.

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG