Freitag - 16. Februar 2018
Jubiläumsrunde im Bayer-Ehrenamtsprogramm:

Bayer fördert freiwilliges Mitarbeiter-Engagement seit zehn Jahren

Bayer Cares Foundation unterstützt weltweit 113 Projekte im Umfeld der Unternehmensstandorte in 44 Ländern mit über 402.000 Euro – der höchsten in einer einzelnen Förderrunde jemals ausgeschütteten Summe / In Deutschland wird die Umsetzung von 18 Initiativen mit rund 55.000 Euro ermöglicht / Siegerprojekte finden Antworten auf Herausforderungen in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Ernährung / Seit Programmstart 2007 bereits 745 Projekte mit über 2,6 Millionen Euro unterstützt / Zusätzliches Spendenprogramm „Helping Cents“ aus der Belegschaft gestartet

Leverkusen, 16. Februar 2018 – Durchschnittlich 82 Kilogramm Lebensmittel wirft jeder Deutsche laut Bundeszentrum für Ernährung jährlich in die Mülltonne. Dabei stellt die Vernichtung von Milch- und Getreidewaren, Gemüse oder Obst ein ethisch wie ökologisch höchst relevantes Problem dar. Die Organisation Foodsharing setzt sich nachhaltig gegen die Verschwendung von Nahrungsmitteln ein – und ist deshalb mit zwei Projekten neu in das Ehrenamtsprogramm der Bayer Cares Foundation aufgenommen worden. Wie diese zeichnen sich auch die 16 weiteren deutschen Initiativen, die in der aktuellen Runde des Förderprogramms gewonnen haben, durch eine hohe soziale Innovationskraft aus. Mit einer Fördersumme von mehr als 55.000 Euro unterstützt die Bayer-Sozialstiftung darin freiwillig engagierte Bürger, die sich in den Einzugsgebieten der Bayer-Standorte für eine bessere Lebensqualität ihrer Mitmenschen einsetzen. Schwerpunktmäßig sind die Projekte in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Bildung angesiedelt

Weltweit erhalten in der aktuellen Förderrunde 113 Initiativen aus 44 Ländern Anschubfinanzierungen in Höhe von 402.151 Euro. Diese Summe stellt die höchste Fördersumme dar, die seit Gründung des Ehrenamtsprogramms vor zehn Jahren jemals in einer einzelnen Förderrunde ausgeschüttet wurde. Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 hat die Stiftung weltweit bereits 745 ehrenamtliche Bürgerprojekte mit rund 2,6 Millionen Euro ermöglicht. In den meisten dieser Initiativen sind Mitarbeiter und Pensionäre von Bayer engagiert.

Die in Deutschland aktuell 18 unterstützen Initiativen sind in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt beheimatet und werden in folgenden Städten umgesetzt: Beelitz, Berlin, Burscheid, Datteln, Dormagen, Essen, Fröndenberg/ Ruhr, Hoppegarten, Köln, Leverkusen, Mösthinsdorf/ Petersberg, Solingen, Werne und Wuppertal. Eine Auflistung der deutschen Projekte finden Sie hier: Förderprojektliste.pdf

„Mit den neuen Siegerprojekten unterstützen wir schwerpunktmäßig engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Engagement und Ideenreichtum an der Lösung sozialer Herausforderungen arbeiten“, sagt Dr. Hartmut Klusik, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Personal und Nachhaltigkeit sowie Vorstand der Bayer Cares Foundation. „Mit ihren Projekten setzen sie neue Impulse für bessere Lebensverhältnisse. Das macht sie zu wichtigen Botschaftern, die unser Leitbild als verantwortungsvolles Innovationsunternehmen hervorragend transportieren. Ganz besonders freue ich mich zudem darüber, dass viele Kollegen den Gedanken des sozialen Engagements im Rahmen unserer neuen Stiftungsinitiative „Helping Hands“ unterstützen.“

Das Programm „Helping Hands“ ruft Bayer-Mitarbeiter dazu auf, die Cent-Beträge ihres monatlichen Gehalts zu spenden. Das Unternehmen verdoppelt die erzielten Beträge. Durch die Zustimmung von mehr als 6.000 Angestellten kamen im Jahr 2017 fast 53.000 Euro zusammen, die zusätzlich im Ehrenamtsprogramm ausgeschüttet wurden. Für das Jahr 2018 erhoffen sich die Gründer der Initiative die Beteiligung von vielen alten und neuen Spendern.

Bayer Cares Foundation
Als Sozialstiftung des Innovations-Unternehmens Bayer begreift sich die Bayer Cares Foundation in besonderer Weise als Impulsgeber, Förderer und Partner für Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und dem Sozialsektor. Im Mittelpunkt der Förderprogramme steht der Mensch – sein Engagement für das Allgemeinwohl, sein Ideenreichtum bei der Lösung sozialer Aufgaben, aber auch seine Bedürftigkeit in Notsituationen. Die Fördertätigkeit der Stiftung ist ein zentraler Bestandteil des weltweiten gesellschaftlichen Engagements von Bayer, das jährlich rund 50 Millionen Euro beträgt – mit Schwerpunkten auf der Förderung der naturwissenschaftlichen Bildung und Spitzenforschung, der Gesundheitsversorgung und der Befriedigung sozialer Grundbedürfnisse der Menschen im Umfeld der Unternehmensstandorte.
Die Bewerbungsfrist für die nächste Förderrunde des Bayer-Ehrenamtsprogramms läuft bis zum 30. September 2018. Das Antragsformular ist online verfügbar unter: http://www.bayer-stiftungen.de/de/role-models.aspx

Mehr Informationen zur Bayer Cares Foundation finden Sie unter: www.bayer-stiftungen.de

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Konzern mit rund 99.600 Beschäftigten einen Umsatz von 34,9 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,2 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,4 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner