Donnerstag - 5. Juni 2014

Bayer Science & Education Foundation startet neue Förderrunde

Bayer-Stiftung: 300.000 Euro für Auslandsstipendien

Unterstützung von Studienvorhaben in Natur- und Ingenieurwissenschaften, Medizin und des Lehramts für Naturwissenschaften sowie von Auslandsprojekten in Ausbildungsberufen / Neue Jeff-Schell-Stipendien für den Bereich Agrarwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie / Bewerbungen ab sofort bis zum 15. Juli 2014 online möglich

Leverkusen, 5. Juni 2014 – Ab sofort sind wieder Bewerbungen für die Stipendien-Programme der Bayer Science & Education Foundation möglich. Im akademischen Bereich können sich ambitionierte Studierende für ein Otto-Bayer-Stipendium, ein Carl-Duisberg-Stipendium oder ein Kurt-Hansen-Stipendium bewerben, wenn sie ein Studienvorhaben im Ausland anstreben. Zu den geförderten Fachrichtungen gehören Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Chemie, Chemie-Ingenieurwesen, Medizin, Pharmazie, Physik, Statistik/Biometrie und die naturwissenschaftlichen Fächer des Lehramts.

Neu im Programm der Bayer Science & Education Foundation sind in diesem Jahr die Jeff-Schell-Stipendien für den Bereich Agrarwissenschaften und Pflanzenbiotechnologie. Diese richten sich an Studierende, die neue agrarwissenschaftliche Lösungen für eine hochwertige und sichere Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung suchen. Mit der Entdeckung des natürlichen Gentransfers von Bakterien auf Pflanzen war Jeff Schell ein Vordenker und Begründer der grünen Gentechnik. Seine Entdeckung führte zu einer neuen Art der Züchtung von Nutzpflanzen.

Die Jeff-Schell-Stipendien unterstreichen das Anliegen der Bayer-Stiftung, mit jungen Menschen und der nächsten Generation von Wissenschaftlern und Meinungsführern in den Dialog zu treten und das Interesse an den großen Herausforderungen der Gesellschaft, beispielsweise in der Landwirtschaft, zu stärken.

Als Ergänzung zu den Stipendien im akademischen Bereich sind Hermann-Strenger-Stipendien zur Unterstützung junger Menschen im Programm, die im Rahmen einer nicht-akademischen Ausbildung erste Berufserfahrung im Ausland sammeln möchten. Bewerben können sich engagierte Auszubildende kaufmännischer, gewerblich-technischer, naturwissenschaftlich- und medizinisch-orientierter Lehrberufe sowie junge Berufstätige in diesen Berufsfeldern, deren Ausbildungsabschluss höchstens zwei Jahre zurückliegt. Mit diesem Programm möchte die Bayer Science & Education Foundation gezielt die internationale Berufserfahrung junger Menschen im nicht-akademischen Bereich fördern.

Insgesamt wird die Stiftung 300.000 Euro ausschütten. Die Förderung steht sowohl Studierenden aus Deutschland offen, die einen Auslandsaufenthalt planen, wie auch Studierenden aus dem Ausland, die eine Studienstation in Deutschland einlegen möchten. Bewerbungsschluss für alle fünf Stipendienprogramme ist der 15. Juli 2014. Die Bewerbungsunterlagen sind online verfügbar unter www.bayer-stiftungen.de. Über die Vergabe entscheidet ein unabhängiger Stiftungsrat Anfang September 2014.

Die Bayer Science & Education Foundation startet damit die achte Runde des Förderprogramms, mit dem gezielt der Wissenschaftsaustausch und die internationale Berufserfahrung junger Menschen unterstützt werden. Das Stipendienprogramm steht ganz in der Tradition der ersten Bayer-Stipendien, die bereits 1923 von Carl Duisberg ins Leben gerufen wurden. Es richtet sich an junge Menschen mit Kreativität und hoher Leistungsbereitschaft, überdurchschnittlichen Noten und gesellschaftlichem Engagement. In den ersten sieben Förderrunden konnten bereits mehr als 250 Fellows mit einer Gesamtsumme von rund 1,2 Millionen Euro unterstützt werden.

Neben den Bewerbungsunterlagen stehen im Internet weitere Informationen zum „Bayer Fellowship Program“ und zur Bayer Science & Education Foundation zur Verfügung unter: www.bayer-stiftungen.de

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG