Freitag - 30. Mai 2014

Bayer-Polycarbonat bietet wertvolle Lösungen für die chinesische Eisenbahnindustrie

Deutliche Energie-Einsparungen durch leichtgewichtige Kunststoffplatten / Richtungsweisendes Innenraum-Design / Mehr Sicherheit und Komfort für Fahrgäste
more imagesdownload
Bayer MaterialScience hat gemeinsam mit China South Railway Nanjing Puzhen eine neue Innenausstattung für Niederflur-Straßenbahnen entwickelt. Sie basiert auf leichtgewichtigen Bayblend® und Makrolon® Polycarbonat-Platten.

Leverkusen, Mai 2014 – Der öffentliche Personenverkehr ist eine ideale Lösung für die Verkehrsplanung in großen Städten, vor allem wenn es um die Verbesserung von Komfort und Geschwindigkeit geht. Angesichts einer wachsenden Bevölkerung und steigenden Urbanisierung suchen Eisenbahn-Zulieferer verstärkt nach Materiallösungen, die den Energieverbrauch senken und zugleich umweltverträglich und sicher sind. China South Railway (CSR) Nanjing Puzhen hat gemeinsam mit Bayer eine neue Innenausstattung für Niederflur-Straßenbahnen entwickelt.

Das neue Konzept wird erstmals in der chinesischen Industrie-Entwicklungszone Suzhou New District eingesetzt. Für die neue Metrolinie 1 liefert das Unternehmen die Ausstattung für alle dort eingesetzten Niederflur-Fahrzeuge. Bei dem Projekt handelt es sich um die erste öffentliche Ausschreibung, die von der nationalen chinesischen Entwicklungs- und Reformkommission genehmigt wurde.

Um leichtgewichtige Teile für eine größere Energieeffizienz zu konstruieren, entschied sich CSR Nanjing Puzhen für Bayblend® und Makrolon® Polycarbonat-Platten von Bayer. Insbesondere ging es dem Unternehmen um einen Werkstoff für moderne Innenraumgestaltung, der flammgeschützt ist und damit ein Höchstmaß an Sicherheit für Fahrgäste bietet. Die Bayer-Platten erfüllen alle diese Anforderungen und sind in verschiedenen Farben und Oberflächenstrukturen erhältlich. In den Straßenbahnzügen werden sie zur Auskleidung der Wände eingesetzt. CSR Nanjing Puzhen lobte auch die stete Unterstützung durch Bayer in allen Projektphasen von der Materialauswahl bis zur Herstellung.

Dr. Joachim Simon, globaler Marketingleiter für Mobilität im Geschäftsfeld Polycarbonat bei Bayer, hat das Projekt von Anfang an unterstützt: „Der öffentliche Personenverkehr ist ein wichtiger Markt für Bayer, und wir haben erhebliche Ressourcen eingesetzt, um Anwendungen zu verbessern.“ Simon fügte hinzu, dass Bayer in Kontakt mit einer großen Zahl von Kunden umfangreiche Kenntnisse über die weltweiten Marktanforderungen erworben hat. „Diese globale Erfahrung versetzt uns in die Lage, maßgeschneiderte Lösungen für spezifische Anwendungen bereitzustellen, um die Anforderungen in bestimmten Ländern zu erfüllen.“

Bayer stellt thermoplastische Platten mit Hilfe von Verfahren her, die Emissionen und andere Umweltauswirkungen auf ein Minimum reduzieren. Moderne Extrusionstechnologien ermöglichen die umweltgerechte Herstellung von hochwertigen, leichten und dauerhaften Innenraumteilen für Waggons. Die Produkte zeigen eine hervorragende Dimensionsstabilität über einen weiten Temperaturbereich. Zugleich senken die Herstellprozesse die Zykluszeit und erhöhen so die Produktivität. Thermoplastische Platten von Bayer erfüllen alle Anforderungen an den Rauch- und Flammschutz und sind deshalb ideal geeignet für industrielle Anwendungen.

Weitere Beispiele für die Anwendung hochwertiger Kunststoffe im öffentlichen Personenverkehr wird das Unternehmen auf der Innotrans Messe vom 23.-26. September 2014 in Berlin vorstellen.

Über Bayer MaterialScience:
Mit einem Umsatz von 11,2 Milliarden Euro im Jahr 2013 gehört Bayer MaterialScience zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2013 rund 14.300 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Über China South Railway:
China South Railway (CSR) ist der führende Hersteller von öffentlichen Verkehrsmitteln in China. Das Unternehmen betreibt dort den größten Standort für die Herstellung von Elektrolokomotiven und die weltgrößte Produktion von Hochgeschwindigkeitszügen. CSR Nanjing Puzhen ist auf Forschung und Herstellung von Schienenverkehrstechnik in China spezialisiert und wurde im Jahr 1908 gegründet.

Diese Presse-Information steht auf dem Presseserver von Bayer MaterialScience unter www.presse.bayerbms.de zum Download bereit. Dort können Sie auch Bildmaterial herunterladen. Bitte beachten Sie die Quellenangabe.

Mehr Informationen finden Sie unter www.materialscience.bayer.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG