Montag - 1. Juni 2015

Bayer CropScience kauft Gemüsesaatgutunternehmen SeedWorks India Pvt. Ltd

Übernahme untermauert führende Position des Unternehmens in wichtigen Gemüsekulturen Indiens / Portfolio- und Kompetenzerweiterung als Reaktion auf steigenden Bedarf lokaler Landwirte
download
Indien ist weltweit der zweitgrößte Produzent von Tomaten.

Monheim, 1. Juni 2015 – Bayer CropScience hat einen Vertrag über den Kauf der indischen SeedWorks India Pvt. Ltd. mit Sitz in Hyderabad unterzeichnet. Das Unternehmen ist auf die Züchtung, Herstellung und Vermarktung von Hybrid-Saatgut für Tomaten, Chili, Okra und Kürbis spezialisiert. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

SeedWorks India wurde 1998 gegründet und besitzt Forschungs- und Produktionsstandorte in Bangalore bzw. Hyderabad. Das Unternehmen beschäftigt 180 Vollzeitkräfte und vermarktet sein Saatgut in ganz Indien unter der Marke US Agriseeds™. Im Geschäftsjahr 2013/2014 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 1.035 Millionen INR (12 Millionen Euro).

Der Erwerb von SeedWorks India wird das indische Gemüsesaatgutgeschäft von Bayer CropScience weiter stärken. „Diese Übernahme ist eine ausgezeichnete Chance, unsere führende Marktstellung in Indien bei strategischen Kulturen wie Tomate, Chili und Okra zu festigen“, sagte Joachim Schneider, Leiter des Gemüsesaatgutgeschäfts von Bayer CropScience. „Wir werden unseren Kunden in Zukunft eine noch größere Auswahl an Hochertrags-Hybridsorten bieten können, die bestens auf die vielfältigen, anspruchsvollen Anbaubedingungen abgestimmt sind.“

„Wir freuen uns sehr darüber, uns dem Gemüsesaatgutgeschäft von Bayer anschließen zu können“, erklärte der Geschäftsführer von SeedWorks India, Balaji Nukal. „Dank der finanziellen und technischen Möglichkeiten von Bayer werden wir künftig noch besser in der Lage sein, unseren Landwirten das qualitativ beste Saatgut zu bieten. Und für unsere Mitarbeiter entsteht eine Vielzahl neuer Entwicklungsmöglichkeiten.“

„Indien ist auf dem besten Wege, China bis 2028 als bevölkerungsreichstes Land der Welt abzulösen. Die Nachfrage nach bezahlbaren Nahrungsmitteln nimmt daher rapide zu“, hob Schneider hervor. „Mit der Stärkung unserer Position im indischen Gemüsesaatgutgeschäft wollen wir die Produktivität und Qualität wichtiger Anbaukulturen in der Nahrungsmittelproduktion deutlich erhöhen und die kleinbäuerlich strukturierte Landwirtschaft in Indien nach besten Kräften unterstützen.“

Die Übernahme soll bis Anfang Juli abgeschlossen sein. Der Geschäftsbetrieb von SeedWorks India wird letztendlich vollständig in Bayer CropScience eingegliedert und bestehende und neue Sorten sollen unter der firmeneigenen Marke Nunhems™ vertrieben werden.

Über Bayer CropScience
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft sowie hochwertige Materialien. Bayer CropScience verantwortet als Teilkonzern der Bayer AG das Agrargeschäft und zählt mit einem Umsatz von 9,494 Milliarden Euro im Jahr 2014 zu den weltweit führenden, innovativen Crop-Science-Unternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Saatgut, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft. Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine herausragende Produktpalette mit hochwertigem Saatgut, innovativen Pflanzenschutzlösungen auf chemischer und biologischer Basis sowie einen umfassenden Kundenservice für die moderne nachhaltige Landwirtschaft. Im Bereich der nicht-landwirtschaftlichen Anwendungen verfügt Bayer CropScience über ein breites Portfolio von Produkten und Dienstleistungen zur Bekämpfung von Schädlingen in Heim und Garten bis hin zur Forstwirtschaft. Das Unternehmen beschäftigt 23.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern vertreten. Weitere Nachrichten zum Unternehmen unter: www.presse.bayercropscience.com

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayercropscience.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG