Mittwoch - 12. November 2014

Weitere Projekte im Umfeld des Standortes Brunsbüttel in das Bayer-Schulförderprogramm aufgenommen

Mehr Forschergeist im Klassenzimmer

Bayer Science & Education Foundation zeichnet Innovationskraft von vier Bildungseinrichtungen mit insgesamt 22.000 Euro aus / Seit 2007 bereits 368 Bildungsprogramme an deutschen Bayer-Standorten mit insgesamt rund 3,6 Millionen Euro unterstützt
more imagesdownload
Die glücklichen Projektverantwortlichen mit Schülerinnen und Schülern der vier Siegerschulen

Brunsbüttel, 12. November 2014 – Wie führt man Jugendliche praxisnah an das Thema Regenerative Energien heran? Wie begeistern Lehrer ihre Schüler für das Zukunftsthema Biotechnologie? Und wie können Kinder für einen verantwortungsvollen Umgang mit gefährdeten Tierarten sensibilisiert werden? Antworten auf diese Fragen geben innovative Schulprojekte aus Brunsbüttel und Umgebung, die die Bayer Science & Education Foundation neu in ihr Schulförderprogramm aufgenommen hat. Mit insgesamt 22.000 Euro ermöglicht die Bayer-Bildungsstiftung die Umsetzung außergewöhnlicher Unterrichtskonzepte am Gymnasium Marne Europaschule, am Gymnasium Brunsbüttel, an der Gemeinschaftsschule am Hamberg in Burg und an der Grundschule Wacken.

„Ein Verständnis für biologische Prozesse in Labor und Natur vermitteln, Naturwissenschafts- und Technikinteresse im Heimat- und Sachkunde-Unterricht fördern oder gute Ideen für die zukünftige Energieversorgung entwickeln – die ausgezeichneten Projekte haben sehr unterschiedliche Zielsetzungen“, sagte Standortleiter Dr. Klaus Gebauer bei der symbolischen Spendenübergabe im Gymnasium Marne Europaschule. „Zugleich haben sie eine große Gemeinsamkeit: In allen Projekten tragen engagierte Lehrkräfte den Forschergeist förmlich ins Klassenzimmer. Damit legen sie den Grundstein für eine nachhaltige Begeisterung ihrer Schüler für Technik und Naturwissenschaften.“

Auch Dithmarschens Landrat Dr. Jörn Klimant nahm an der Feierstunde teil. Er sagte: „Ein abwechslungsreicher und praxisnaher Unterricht trägt zu einer besseren Schulbildung bei. Ich freue mich, dass die Bayer-Stiftung diesen Ideenreichtum regelmäßig erkennt und fördert – und damit die Bildungsqualität unserer Schuleinrichtungen und die Perspektiven der Jugendlichen unterstützt.“

Der Stiftungsrat der Bayer Science & Education Foundation wählte die vier Schulprojekte in der aktuellen Förderrunde neben 49 weiteren Initiativen aus den Einzugsgebieten der deutschen Bayer-Unternehmensstandorte aus. Seit Start des Schulförderprogramms im Jahr 2007 förderte die Bayer-Stiftung bisher bundesweit 368 Bildungsprojekte mit insgesamt rund 3,6 Millionen Euro. Allein im Umfeld des Standortes Brunsbüttel wurden bislang 16 Initiativen mit einer Gesamtsumme von rund 131.000 Euro unterstützt.

Alle Förderprojekte zielen darauf ab, innovative Unterrichtskonzepte und begleitende Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche einzuführen, die den Regelunterricht attraktiver machen oder sinnvoll ergänzen. Insbesondere sollen sie dazu beitragen, bei Schülern den Spaß und das Interesse an Naturwissenschaften und Technik zu wecken, Talente frühzeitig zu fördern und die Berufswahlorientierung zu erleichtern.

Gymnasium Marne Europaschule: Projekt Regenerative Energien

Ein Problem der regenerativen Energiequellen ist ihre Produktion, die zeitlich nicht immer dem Bedarf des Netzes entspricht. Am Gymnasium Marne Europaschule werden die Möglichkeiten von Regenerativen Energien nun mit einem handlungsorientierten Ansatz im Unterricht beleuchtet. Den inhaltlichen Schwerpunkt bilden dabei die Themen Windenergie, Solar- und Wasserstofftechnik, die allesamt einen hohen regionalen Bezug aufweisen. Im Projekt arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit realen Messwerten. Durch die Praxisnähe sollen sie für naturwissenschaftliche Berufe begeistert werden. Die Bayer-Bildungsstiftung finanziert die Anschaffung von Laborausstattung mit 10.000 Euro.

Gymnasium Brunsbüttel: Einrichtung eines mikroskopischen Oberstufenlabors – Biotechnologie Teil III

Bereits seit einigen Jahren bietet das Gymnasium Brunsbüttel seinen Schülerinnen und Schülern eine intensive, praxisorientierte Ausbildung mit verschiedenen Aspekten der modernen Biotechnologie an. Seit dem vergangenen Jahr gibt es beispielsweise eine Biologie-Profil-Klasse. Mit Unterstützung der Bayer-Stiftung wurden bereits in den vergangenen Jahren Mikroskope angeschafft, die unter anderem in der Lehre der praktischen Mikrobiologie zum Einsatz kommen. Um das praxisnahe Forschen in weiteren Bereichen zu ermöglichen, erhält das Gymnasium nun eine erneute Förderung der Bayer-Bildungsstiftung: Mithilfe von 7.500 Euro können weitere Labormikroskope, Präparate und eine Kamera gekauft werden.

Gemeinschaftsschule am Hamberg in Burg: Fledermausprojekt

Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule am Hamberg in Burg werden in einem Fledermausprojekt für den verantwortungsvollen Umgang mit gefährdeten Tierarten sensibilisiert. Sie bauen selbst Fledermauskästen und hängen diese fachgerecht in der Nähe des Schulgartens und am Schulteich auf. Um Arten zu bestimmen und zu überprüfen, wie häufig die Säugetiere ihre neue Heimat frequentieren, werden Nachweisgeräte benötigt. Zur Verbesserung des Nahrungsangebotes der Tiere soll zudem eine Streuobstwiese angelegt werden. Die Bayer Science & Education Foundation ermöglicht die Beschaffung von Fledermausdetektoren, Bausätzen für Fledermauskästen, Obstbäumen und Informationsmaterial mit 3.300 Euro.

Grundschule Wacken: Förderung der Bereiche Naturwissenschaften und Technik im Heimat- und Sachunterricht

Vor dem Hintergrund des drohenden Fachkräftemangels in handwerklichen und technischen Berufen wollen die Lehrer der Grundschule Wacken ihre Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften und Technik begeistern. Experimentierkästen zum Thema Geometrie bieten den Kindern die Möglichkeit, die Themenbereiche Flächen und Körper sehr anschaulich und experimentell im ganzen Klassenverband zu erkunden und zu erarbeiten. Geometrische Grundlagen bieten ein solides Fundament für alles mathematische, technische und auch naturwissenschaftliche Lernen. Die Bayer Science & Education Foundation unterstützt das Projekt mit 1.200 Euro, die in die Anschaffung der Experimentierkästen fließen.

Drei Säulen der Bayer-Schulförderung

Die Förderung der Schulbildung in Deutschland ruht bei Bayer auf drei Säulen: Das Schulförderprogramm der Bayer-Stiftung unterstützt gezielt Schulen im Umfeld der deutschen Konzern-Standorte. In eigenen Schülerlaboren – den so genannten "BayLabs" – ermöglicht das Unternehmen Schülern, eigenständig unter professioneller Anleitung spannende Experimente zu den Themen Gesundheit, Pflanzen und Materialien auszuführen und dadurch die praktische Wissenschaft hautnah kennen zu lernen. Zudem ist Bayer in Nordrhein-Westfalen neben dem eigenen Schultechnik-Wettbewerb langjähriger Partner der Schülerwettbewerbe "Jugend forscht", der "Internationalen Biologie-Olympiade" und der "Internationalen Chemie-Olympiade".

Über Bayer MaterialScience:
Mit einem Umsatz von 11,2 Milliarden Euro im Jahr 2013 gehört Bayer MaterialScience zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2013 rund 14.300 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Für Social Media-Nutzer:
Besuchen Sie Bayer auf Facebook unter: www.facebook.com/Bayer
Folgen Sie Bayer auf Twitter unter: twitter.com/bayer

Mehr Informationen zur Bayer Cares Foundation stehen zur Verfügung unter: www.bayer-stiftungen.de

Weitere Informationen zu Bayer MaterialScience und dem Bayer Industriepark Brunsbüttel finden Sie unter www.materialscience.bayer.de

Mehr Informationen finden Sie unter www.materialscience.bayer.com und www.brunsbuettel.bayer.de

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG