Montag - 24. November 2014

Bayer-Stiftung unterstützt Projekte an zwei Werner Grundschulen mit 3.200 Euro

Natur und Technik im Unterricht

Seit 2007 bereits 368 Bildungsprogramme an deutschen Unternehmens-Standorten mit insgesamt rund 3,6 Millionen Euro von Bayer Science & Education Foundation unterstützt / In Bergkamen und Umgebung wurden bisher 38 Projekte mit insgesamt 221.562 Euro gefördert
more imagesdownload
Stolz präsentieren die Schülerinnen und Schüler der Kardinal-von-Galen-Schule ihr Grünes Klassenzimmer. Mit  dabei: Dr. Erhard Nordhoff (l.), Bayer Standort Bergkamen, Schulleiterin Beate Klink-Schmitt (1.v.r.), Bettina Riskop (2.v.r.), Schulaufsicht Kreis Unna, Stefan Wienpahl (3.v.r.) , Wienbredeschule und Lothar Christ (4.v.r.), Bürgermeister Stadt Werne.

Werne, 24. November 2014 – Naturwissenschaften verlangen viele Vorkenntnisse – so die vorherrschende Meinung. Das Gegenteil ist richtig. Ansprechend aufbereitet, sind Themen rund um Natur und Technik auch für junge Schüler interessant und reizvoll. Das belegen zwei Projekte an Grundschulen in Werne. An der Kardinal-von-Galen-Schule sind Umweltschutz und der Kreislauf der Natur feste Bestandteile des Unterrichts. Und in der Wienbrede Grundschule stehen bereits seit 2010 einfache physikalische Experimente auf dem Lehrplan – ebenfalls mit sehr guten Erfahrungen. Für ihr vorbildliches Engagement erhalten beide Schulen von der Bayer Science & Education Foundation projektbezogene Fördermittel in Höhe von insgesamt 3.200 Euro.

„Die Bayer-Stiftung unterstützt den Ansatz, Grundschüler an naturwissenschaftliche Themen heranzuführen und ihr Interesse an entsprechenden Fragestellungen zu wecken“, sagt Thimo V. Schmitt-Lord, Vorstand der Bayer-Stiftung. Dies gelinge den beiden Werner Grundschulen mit ihren Angeboten in beeindruckender Weise. So fördere die Wienbrede-Schule vor allem das technische Verständnis der Kinder und die Kardinal-von-Galen-Schule schärfe das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Maßnahmen zum Schutz der natürlichen Ressourcen.

Wienbrede Grundschule: „Fahrzeuge bauen und antreiben“

Die Wienbrede Grundschule hat mit Unterstützung der Bayer-Stiftung bereits vor vier Jahren Fischertechnik-Bauteile angeschafft, mit denen die Schüler Fahrzeuge bauen können. Dabei setzen sie sich unter anderem mit verschiedenen Antriebsmöglichkeiten auseinander – vom Gummimotor über den Wind bis hin zur Solarenergie und Muskelkraft. Gleichzeitig lernen sie Details über das Erzeugen und Speichern von elektrischer Energie. Und nicht nur das: „Mit dem technischen Verständnis nehmen auch die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder zu“, schildert Schulleiterin Christina Pusch.

Kardinal-von-Galen-Schule: „Das grüne Klassenzimmer – lernen mit der Natur“

„Wir legen schon im frühen Grundschulalter das Fundament für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt“, beschreibt Schulleiterin Beate Klink-Schmidt das Projekt „Grünes Klassenzimmer“. In diesem vor mehr als zehn Jahren eingerichteten Lernort in der Natur entdecken die Kinder die Geheimnisse der Umwelt, beobachten Pflanzen, Bäume und Tiere und erforschen den natürlichen Lebenskreislauf. Doch mittlerweile müssen einige Lernmittel ergänzt, erneuert oder saniert werden. Mit Hilfe der Bayer-Stiftung ist das nun möglich.

Der Stiftungsrat der Bayer Science & Education Foundation wählte die beiden beschriebenen Werner Schulprojekte im vergangenen Jahr neben 52 weiteren pädagogisch anspruchsvollen Bildungsinitiativen als förderungswürdig aus. Das Bayer-Schulförderprogramm unterstützt Lehrer im Umfeld der deutschen Bayer-Standorte bei ihren Ideen, den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht attraktiver und innovativer zu machen. Seit Programmstart im Jahr 2007 förderte die Bayer-Stiftung bereits 370 Schulprojekte mit einer Gesamtsumme von über 3,6 Millionen Euro. In Bergkamen und Umgebung wurden bisher 38 Projekte mit insgesamt 221.562 Euro unterstützt.

Drei Säulen der Bayer-Schulförderung
Die Förderung der Schulbildung in Deutschland ruht bei Bayer auf drei Säulen: Das Schulförderprogramm der Bayer-Stiftung unterstützt gezielt Schulen im Umfeld der deutschen Konzern-Standorte. In eigenen Schülerlaboren – den so genannten "BayLabs" – ermöglicht das Unternehmen Schülern, eigenständig unter professioneller Anleitung spannende Experimente zu den Themen Gesundheit, Pflanzen und Materialien auszuführen und dadurch die praktische Wissenschaft hautnah kennen zu lernen. Zudem ist Bayer in Nordrhein-Westfalen neben dem eigenen Schultechnik-Wettbewerb langjähriger Partner der Schülerwettbewerbe „Jugend forscht“, der „Internationalen Biologie-Olympiade" und der „Internationalen Chemie-Olympiade".

Mehr Informationen zur Bayer Science & Education Foundation sowie Förderanträge unter www.bayer-stiftungen.de.

Über Bayer HealthCare
Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 18,9 Mrd. Euro (2013) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit 56.000 (Stand: 31.12.2013) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Mehr Informationen unter www.healthcare.bayer.de

Das Pressecenter von Bayer HealthCare ist nur einen Klick entfernt: presse.healthcare.bayer.de

Für Social Media-Nutzer:
Besuchen Sie Bayer auf Facebook unter: www.facebook.com/Bayer
Folgen Sie uns zu Nachhaltigkeits-Themen auf Twitter unter: twitter.com/Bayer


Mehr Informationen finden Sie unter www.bayerpharma.de.
Folgen Sie uns auf Facebook: http://www.facebook.com/healthcare.bayer


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center


 
0
  Datei(en) gesammelt
Download Center öffnen

Ansprechpartner


Letzte Änderung: 5. Januar 2016 Copyright © Bayer AG